_DSC4296a-web_edited.jpg

  Verwurzelt  

  im Landkreis,  

  zu Hause in  

  Marburg  

   Oberbürgermeisterin für Marburg   

Mein Leben begann 1979 in Marburg - ungefähr da, wo heute die neue Universitätsbibliothek steht. In Bad Endbach bin ich aufgewachsen, mit meinen Eltern, meinem großen Bruder und meiner lieben Großmutter. Nach dem Abitur an der Europaschule zog es mich zum Studium natürlich zurück an meinen Geburtsort: Es sollte Jura sein und führte mich später ans Marburger Amtsgericht. Seit 2007 bin ich Richterin, zuletzt als Vorsitzende des Schöffengerichts.

Mein Beruf ist auch Berufung: sich für unsere Gesellschaft einzusetzen, für Gerechtigkeit - aber auch den einzelnen Menschen mit seiner Geschichte nicht aus den Augen zu verlieren. Als Richterin fällt man lebensentscheidende Urteile, deswegen ist es mir immer wichtig, Menschen vorurteilsfrei und offen zu begegnen und ihnen zuzuhören. 

1/1

Politik war bei uns zuhause immer Thema - bis heute. Am Mittagstisch, in der Schule, später im Studium, diskutierte ich immer gerne. Gemeinsam um Entscheidungen zu ringen und Verantwortung zu übernehmen, ist mir sehr wertvoll gewesen. Der Weg zu Bündnis 90/Die Grünen und mein Engagement im Stadtvorstand und seit 2011 im Kreistag sind daraus die Konsequenz.

Nachhaltiges Leben, die innovative Nutzung neuer Technologien, ökologische Landwirtschaft und biologische Ernährung sind Anliegen, für die ich mich von Herzen einsetze. Bereits von Kindesbeinen an 
ist der christliche Glaube mein innerer Kompass, in der Elisabethkirche fühle ich mich zuhause. So war ich lange im Kirchenvorstand der Elisabethkirche und bin nun seit sechs Jahren im evangelischen Kirchenkreis Marburg-Biedenkopf als Präses ehrenamtlich tätig sowie seit 2015 als Synodale der EKD.

Marburg ist mir sehr vertraut, hier lebe ich sehr gerne zusammen mit meiner Familie. Ich bin verheiratet und wir haben drei Kinder. Wir lieben die einfachen Dinge: einen schönen Tag im Garten, selbst gebackenen Kuchen genießen und gemeinsame Stunden mit Familie und Freunden verbringen. 

Unsere Stadt ist Heimat vieler verschiedener Menschen. Wir Marburger stehen ein für Solidarität, Nachhaltigkeit, Offenheit und Toleranz. In vielen Projekten, Veranstaltungen und unserem reichhaltigen Vereinsleben zeigt sich diese Vielfalt. Es ist schön, hier zu leben und sich einzubringen zu können.

Lebenslauf

  • 1998: Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg 

  • 2003: 1. Staatsexamen

  • 2003: Referendariat mit folgenden Stationen: Landgericht Gießen; Rechtsamt der Philipps-Universität, Marburg; Kanzlei Clifford Chance, Frankfurt; Deutscher Bundestag, Berlin; Rechtsanwälte Spang & Partner, Dillenburg

  • 2005: 2. Staatsexamen beim Oberlandesgericht Frankfurt 

  • 2005 - 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Dekanat Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg

  • 2007: Richterin beim Amtsgericht Gießen 

  • 2007: Richterin bei den Amtsgerichten Marburg und Frankenberg. Zuletzt Vorsitzende des Schöffengerichts und Sonderzuständigkeit für die Vernehmung von Kindern und Jugendlichen per Videoaufnahme in Missbrauchsverfahren, sowie Betreuungsrichterin.

Politisches Engagement

  • ​2009: Mitglied Bündnis 90/Die GRÜNEN Marburg-Biedenkopf 

  • Mitglied des Stadvorstandes Marburg

  • 2011 Abgeordnete im Kreistag Marburg-Biedenkopf 

  • 2011-2016: Vorsitzende des Ausschusses WIELU (Wirtschaft, Infrastruktur, Erneuerbare Energie, Landwirtschaft und Umwelt)

  • 2016 bis heute stellvertretende Kreistagsvorsitzende

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • 2006-2019 Mitglied des Kirchenvorstandes der Elisabethkirche Marburg 

  • Seit März 2014 Präses des Kirchenkreises Marburg

  • Seit Mai 2015 Synodale der EKD (Evangelische Kirche Deutschland)

  • Seit 2007 Vorstandsmitglied Initiative Solidarische Welt e.V. Marburger Weltladen 

  • Seit 2009 Schirmherrin der christlich-muslimischen Friedensinitiative Marburg

  • Seit 2014 1. Vorsitzende Vielfalt Marburg e. V.

  • Seit 2017 Vorstandsmitglied der Initiative für Kinder-,  Jugend-,  und Gemeinwesenarbeit e.V. (IKJG)